Green IT - Die bessere Auslastung

Was bedeutet Green IT?

Der Begriff Green IT beinhaltet nicht nur den Einsatz hocheffizienter Rechenzentren, sondern auch den Bereich Green-through-IT.  Das bedeutet, dass man erhebliches Effizienzpotenzial in allen Arbeitsprozessen, welche durch den Einsatz von IT erschlossen werden, Energieeffizient durchleuchtet. Energiemanagementsysteme oder die intelligente Steuerung von Produktionsabläufen kommen hier zum Einsatz. Alte IT Anlagen benötigen sehr viel Strom nur um Wärme zu produzieren, die durch kühlen wieder teuer vernichtet werden muß.

Der Stromverbrauch der IT in der gewerblichen Nutzung wird von Rechenzentren und Servern getätigt. 2008 wurden in Deutschland ca. 11 Terawattstunden an Strom, ungefähr 2 Prozent des deutschen Gesamtverbrauchs, und kosteten damit ungefähr 1,1 Milliarden Euro. Der Kühlungsbedarf der Centren steigt stetig. Studien prognostizieren für Deutschland einen steigenden Strombedarf von bis zu 70 % bis 2017 und ermöglichen damit große Einsparpotentiale durch den Einsatz von Green IT.

Dabei wird durchschnittlich bis zur Hälfte des Strombedarfs für den Betrieb von Infrastruktur wie unterbrechungsfreier Stromversorgung (USV), Kühlung oder ähnlichem benötigt. Maßnahmen, die sich mit deren Optimierung befassen, werden auch Data Center Infrastructure Management genannt. Die Power Usage Effectiveness-Kennzahl (PUE) gibt einen Ausblick auf mögliches Stromeinsparungspotenzials. Der Energieaufwand für die Infrastruktur weicht häufig  vom Durchschnitt ab, da verschiedene Einflüsse, wie zum Beispiel hohe Umgebungstemperaturen, eingeschränkte Bauflächen oder gestiegene Sicherheitsanforderungen des Rechenzentrums diesen auch bei modernster Technik erhöhen. So wird ein deutlicher höherer Anstieg des Stromverbrauchs durch die Verlagerung von Rechenleistung in große Datenzentren wie Google oder Amazon prognostiziert, weil die Sicherheitsanforderungen sich deutlich erhöht haben.

Ein gängiger Skalenwert besagt, dass die rund um die Uhr laufenden Rechner durchschnittlich nur zu 15 Prozent ausgelastet sind. Die Serverkapazitäten werden anhand der Betriebsspitzen ausgelegt, die jedoch nur selten erreicht werden. Ein Konzept hin zur Green IT ist hier die Zusammenfassung: Dabei werden verschiedene Systeme zusammengelegt und die Zahl an Servern reduziert. Eine weitere Möglichkeit für Rechenzentren mit einer besseren Kapazitätsauslastung ist die Virtualisierung. Damit lassen sich Anwendungsprogramme, die bisher auf verschiedenen Rechnern verstreut liefen, in virtuellen Maschinen auf leistungsfähigen Rechnern bündeln. Das Ergebnis: Server können sehr viel höher, etwa um bis zu 50 Prozent, ausgelastet werden.
 
Die wichtigsten Energieeffzienzmaßnahmen in einem Energieaudit:

 

  •                            Optimierung vorhandener IT und Server

  •                            Sensibilisierung der Mitarbeiter und deren Nutzerverhalten

  •                            Powermanagement zentralisieren

  •                            Energieeffiziente Hardware einkaufen.

  •                            Substitution von alten PCs durch effiziente SSD und Nas Systeme


Die hohe Anzahl und Vielfalt von Anwendungen der Computertechnologie führt zu einem raschen Anstieg am Stromverbrauch. Hier bestehen auch große Energieeinsparpotenziale. Als Betreiber von Rechenzentren und Serverräumen können Sie durch  optimierten Einsatz von IT-Technik deutliche Senkung der Energiekosten erreichen. Dies wird durch  intelligente Kühlkonzepte erreicht. Mit einer allumfassenden Green-IT-Maßnahme, die Technik und Nutzer berücksichtigt, können oft Energieeinsparungen in Höhe von 60 Prozent ermöglicht werden.



Vorgehen bei der Optimierung.
Die Ist-Analyse des Gerätebestands ist die erste Maßnahme. Hier können
Überkapazitäten aufgedeckt werden. Die genaue Kenntnis des IT-Bedarfs ist auch entscheidend für die Beschaffung neuer Geräte. Die gesamten Lebenszykluskosten sind zu berücksichtigen, so optimiert man die möglichen Einsparpotenziale. Mit der Optimierung der Serverauslastung und der Klimatisierung von Serverräumen wird ein hohes Einsparpotenzial erreicht. Zentrales Powermanagement und die Sensibilisierung der Nutzer ist das a und o für energieeffizientes Verhalten.

Die Analyse der IT Landschaft durch ein Energieaudit  birgt ein hohes Einsparpotential.

© 2023 by ​BUSINESS​ CONSULTING.  Proudly created with Wix.com

ingenieurbüro rolf krause

Energieberatung Energieaudit Energieausweis

Rufen Sie uns an: +49 211 13953592

Hier finden Sie uns: Grafenberger Allee 277 A,

40237 Düsseldorf, GERMANY

energieberatung(ad)rolfkrause.com

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • White Google+ Icon
  • Google+ Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon